Historie

Gründung

Die Winzergenossenschaft Königsbach eG (gegründet 1902) fusionierte erstmals im Jahre 1978 mit der Winzergenossenschaft Neustadt an der Weinstraße. Seit dieser Zeit führen wir die ursprüngliche Verkaufsstelle der Winzergenossenschaft Neustadt in der Maximilianstraße weiter. Nach der Modernisierung der Kellerei und der gesamten Betriebsstätte in den neunziger Jahren schlossen wir uns 2004 dem Ruppertsberger Weinkeller Hoheburg an. Seitdem nennen wir uns Weinland Königsbach Neustadt.

Das Weinland Königsbach

Königsbacher Weine waren schon im späten Mittelalter hoch geschätzt. Oft tragen sie daher geschichtlich begründete, teils christliche Namen. Zum Beispiel ist auch der Name der Weinlage "Königsbacher Idig" christlichen Ursprungs. Der Name „Idig“ kommt von der Inschrift eines Feldkreuzes, welches die Initialen „ID“ für „Jesus Domini“ trägt. Die Königsbacher sind somit schon seit Jahrhunderten stolz auf Ihren Wein, für den sich viele von ihnen zeitlebens aktiv einbringen. Weinanbau ist bei uns gelebte Kultur.